AKB Start wir über uns Gruppen Vorstand Zeitung Beratung Freizeit Links Förderverein AKB NewsBlog Datenschutz-
erklärung

Die ambulante sechs­wöchige Tages­therapie

Seit 1979 gibt es die sechs­wöchige Tages­therapie. Deutschland­weit ist der AKB der einzige Sucht­selbst­hilfe­verein, der eine eigene ambulante Therapie anbietet.

Ein ausschlag­gebender Faktor für die Nach­haltigkeit ist, dass die Teil­nehmer aus­schließlich von mehr­jährig trockenen Alko­holikern betreut werden, die selbst diesen Weg gegangen und auf dem Gebiet der Abstinenz natürlich Fach­leute sind. Zusätzlich stehen trockene Alkoholiker ehren­amtlich für die Leitung der Therapie­gruppen zur Verfügung. Bestand­teile der Therapie sind ein struk­turierter Tages­ablauf ein­schließlich samstags, sonntags und an Feiertagen, wochentags eine Gesprächs­gruppe zu festgelegten Themen, Zeit zur Selbst­reflexion (Introspektion), Gespräche mit den Besuchern des Hauses, der Erfahrungs­austausch und der tägliche Besuch einer Abend­gruppe.

Der Tag beginnt um 9 Uhr mit dem gemein­samen Frühstück und endet um 21 Uhr nach der Selbst­hilfe­gruppe. Die Teilnehmer entscheiden jeden Morgen selbst, ob sie die Therapie fort­setzen. Jeder Teil­nehmer hat also die Chance, sich in einem geschützten Umfeld intensiv mit seiner Sucht­er­krankung aus­einander zu setzen, aus den Erfahr­ungen anderer zu lernen und die Vorzüge einer sucht­mittel­freien Lebens­weise nach und nach zu verin­nerlichen.

Allen Teil­nehmern wird Anonymität zugesichert, wie sie ja auch im Namen des Vereins verankert ist. Wir reden uns mit Vornamen und Du an.

Die Größe der Therapiegruppen liegt in der Regel zwischen drei und zehn Personen. Die Therapie kann ohne jegliche Formalitäten täglich begonnen werden – einfach ins AKB-Haus kommen und anfangen. Hier muss niemand Angst haben oder sich schämen, Sucht ist eine Krank­heit und keine Charakter­schwäche. Wir sind alle diesen Weg gegangen.

Aus den Teilnahmebedingungen:

(...) "Die Anonyme Alkohol­kranken­hilfe Berlin e. V. bietet dir eine sechswöchige ambulante Entwöhnungs­therapie an. Sinn dieser Therapie ist es, dir die Möglich­keit zu geben, aus deinem häus­lichen Bereich heraus, in einer relativ geschützten Umgebung, Abstand vom Alkohol (oder/und anderen Suchtmitteln) zu gewinnen und erste Trocken­heits­er­fahrungen zu sammeln. Du ent­scheidest selbst, wie ernst es dir ist, etwas für dich zu tun."

Zu allen Fragen der ambulanten Sechs-Wochen-Therapie bieten wir täglich von 9 bis 21 Uhr persönliche und tele­fonische Beratung an. Eine Anmeldung oder Kosten­übernahme ist nicht erforderlich, lediglich der Wunsch, Hilfe in Anspruch zu nehmen, um trocken oder clean zu werden. Als Unkosten­beitrag für Voll­ver­pflegung ist ein Betrag von 40€ wöchentlich zu entrichten.

Natürlich können während der Therapie­zeit dringende persönliche Angelegen­heiten wie Arzt- oder Behörden­besuche nach Absprache erledigt werden. Auf Wunsch können ehren­amtliche Helfer unsere Therapie­teilnehmer zu wichtigen Terminen begleiten.

* Impressum *